Reifenzentrale Störpark 

 

Im Jahr 1993 gründete Bernd Paulsen die Reifenzentrale Paulsen auf dem Gelände der ehemaligen Emil Köster Lederfabrik. Dort bezogen wir unser erstes Firmengebäude und starteten am 22.01.1993 auf 200 qm mit nur einer Hebebühne.

Im Sommer 1996 reichte der Platz nicht mehr aus und es bot sich direkt daneben ein größeres Gebäude an. Durch die Vergrößerung auf 450 qm konnten wir einen zweiten Arbeitsplatz und zusätzlich eine dritte Hebebühne für eine Achsvermessung einrichten. In dem neuen Gebäude boten wir nun auch Motorradreifen und Autoreparaturen an.

1997 stellten wir den Kfz Mechaniker Dennis Gnasnick ein, der 2006 den Meistertitel im Kraftfahrzeug Handwerk erfolgreich absolvierte und mit seinem Wissen und seiner Energie unser Geschäft tagtäglich bereichert.

2001 änderten wir unsere Rechtsform in die Reifenzentrale Störpark GmbH.                   

In dem Jahr 2003 war eine weitere Vergrößerung notwendig und der nächste Umzug stand an. Diesmal wechselten wir in das Gebäude gegenüber, wo sich auf über 800 qm Platz für einen weiteren Arbeitsplatz bot. Der Kfz Service wurde nochmals deutlich bis zur Motorinstandsetzung und Fehlerdiagnose erweitert.

2006 wurden wir Mitglied der Einkaufsgesellschaft freier Reifenhändler, um unseren Kunden auch in der Zukunft einen marktgerechten Preis in Verbindung mit einer Top Qualität bieten zu können.

In über zwei Jahrzehnten wurde ständig in neue Technik für die Reifenmontage investiert, um jederzeit auf dem neuesten Stand zu sein. Seit 2014 kommen spezielle Maschinen für die schonende Montage von Breit- und Runflatreifen, sowie eine Achsmessanlage mit der neuesten Kameratechnik zum Einsatz.

Durch die große Nachfrage der Rädereinlagerung planen wir demnächst in unsere Lagertechnik zu investieren.                                                                                    

Nach über 24 Jahren sind wir der älteste Reifenhandel in Neumünster, der noch immer unter der gleichen Leitung besteht.